Unterstützung des Great Ape Project

"I am someone, not something..."

Helfen Sie mit, die Idee des GAP umzusetzen: als vielleicht letzte Chance für ein Überleben der Großen Menschenaffen in Freiheit; und als wesentlichen Schritt zur Besserung der Lebensbedingungen in Gefangenschaft gehaltener Gorillas, Orang Utans, Schimpansen und Bonobos, die nicht in ihren ursprünglichen Lebensraum zurückkehren können.

 

Das Great Ape Project, wie Sie in der Deklaration über die Großen Menschenaffen nachlesen können, bezieht sich nicht "nur" auf Gorillas, Schimpansen, Orang-Utans und Bonobos, es ist vielmehr von größter gesellschaftspolitischer Tragweite: Es könnte als "Türöffner" fungieren hin zu einem radikalen Wandel des gesellschaftlichen Konsenses über das Verhältnis "Mensch-Tier", der letztlich allen Tieren - den menschlichen wie den nicht-menschlichen - zugute käme.

 

Was können Sie tun?

 

1. Werden Sie - als Privatperson oder Organisation - Mitglied im Förderkreis des Great Ape Project. Dies ist mit keinen finanziellen Verpflichtungen verbunden. Sie können selbst einschätzen, ob Sie das Great Ape Project finanziell unterstützen wollen, und wenn ja, in welcher Regelmäßigkeit bzw. Höhe.

 

2. Ihre Mitgliedschaft im Förderkreis können Sie formlos per eMail oder über die Kontaktseite erklären.

 

3. Als Mitglied des Förderkreises des Great Ape Project werden Sie per eMail über Aktuelles, Veranstaltungen, Veröffentlichungen etc. informiert; wir versenden in unregelmäßigen Abständen einen informellen Newsletter.

 

4. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen zum Great Ape Project.

 

5. Wenn Sie Bekannte haben - auch aus Medien und Politik -, die sich für das Anliegen des Great Ape Project interessieren könnten, sprechen Sie bitte mit ihnen über dessen Ziele. Hierzu können Sie auch die Broschüre Bruder Schimpanse, Schwester Bonobo der gbs bestellen und weiterverteilen.

 

6. Sofern Sie einen Facebook-Account haben: schauen Sie gelegentlich auf unsere Seite, auf der Sie stets Interessantes und Aktuelles finden.

 

7. Verlinken Sie die website des Great Ape Project auf Ihrer Seite (ein Banner finden Sie hier).

 

8. Organisieren Sie eine Info-Veranstaltung, zu der gerne ein Referent des Great Ape Project kommt.

 

9. Unterstützen Sie die Arbeit des Great Ape Project mit einer Spende. Die Giordano Bruno-Stiftung ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. Spenden können von der Steuer abgesetzt werden. (Ab einer Jahresspende von 100 Euro stellt die gbs Ihnen automatisch eine Spendenquittung aus. Bei geringeren Spenden reicht dem Finanzamt ein Kontobeleg).

 

Hier die Daten des gbs-Spendenkontos: Konto-Nr: 2 222 222, BLZ: 560 517 90, Kreissparkasse Rhein-Hunsrück, IBAN: DE40 5605 1790 0002 2222 22, BIC: MALADE51SIM. Vermerk "Great Ape Project"

10. Selbstverständlich können Sie das Great Ape Project auch über Schenkungen oder Erbschaften unterstützen. Falls Sie dies erwägen, wenden Sie sich bitte an den Gründer der Giordano Bruno-Stiftung, Herbert Steffen.

 

11. Boykottieren Sie Zoos, Tierparks, Menagerien etc.; auch Zirkusse, Sport- und Freizeitveranstaltungen, in denen Tiere eingesetzt werden.

 

12. Verwahren Sie sich gegen die mediale Dauerpropaganda für Zoos, Zirkusse und sonstig Tiere nutzende Sport- und Freizeitveranstaltungen.  Schreiben Sie Leser- bzw. Beschwerdebriefe (gerne mit Kopie an das GAP).

 

13. Vermeiden Sie Produkte mit industriell hergestelltem Palmöl.

 

13. Auch wenn es nur indirekt mit dem Great Ape Project zu tun hat: Reduzieren Sie Ihren Konsum von Fleisch bzw. aus Tieren hergestellter Produkte (am besten: werden Sie VeganerIn).

 

15. Neuerdings gibt es auch Sticker, T-Shirts, Vegan Belts etc. des Great Ape Project (siehe hier). Der Erlös kommt dem GAP zugute.